Prof. Dr. Bea Lundt

 

 

Prof. Dr. Bea Lundt

 

Professorin für Geschichte des Mittelalters und für Didaktik der Geschichte an der Europa-Universität Flensburg, pensioniert seit Ende 2015

 

 

geboren 1950 in Düsseldorf, Studium der Sozialwissenschaften und Germanistik an der Universität Köln,
Arbeits- und Studienaufenthalte in West- und Ostafrika, fast 10 Jahre Schuldienst an Gymnasium und Gesamtschule im Ruhrgebiet.

Zweitstudium Geschichtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum.

Promotion dort 1989 über Entwürfe weiblicher und männlicher Existenz in Erzähltraditionen vom 12. - 15. Jahrhundert
(am Beispiel der Gestalten Melusine und Merlin).

 

Habilitation 1998 an der Universität Basel über männliche Geschlechterkonzepte und Weisheitsdiskurse in populären Schriften

12.-16. Jahrhundert (am Beispiel der Exempeltradition "Die sieben weisen Meister").
Professorin für Geschichte des Mittelalters und ihre Didaktik an der Universität Flensburg seit 1998.

 

Lebt in Berlin seit 2004; Lehraufträge und Assoziierungen an der Humboldt-Universität Berlin.

 

Kooperationen mit Universitäten in Westafrika seit 2009 (Ghana, Togo, Benin, Kamerun), jährliche Tagungen seit 2011.
Gastprofessur in Ghana 2011 und 2012, Organisation von Schulpraktika mit Lehramtsstudierenden der Europa-Universität Flensburg
(seit 2010 ca. 100 Studierende), Publikationen.

 

Arbeitsschwerpunkte:

Kulturgeschichte von Mittelalter und Früher Neuzeit, Historische Erzählforschung, Gender and Diversity, Afrika.

Vgl. auch die beiden Blogs:

WestafricaActivities.wordpress.com und SchulenWurupong.blogspot.com